News

Ostsee ist Deutschlands beliebteste Reiseregion

Die Ostsee wurde gestern mit dem Destination Brand Award als gastfreundlichste Urlaubsregion Deutschlands ausgezeichnet. Der Preis, der auf dem „fvw Destination Germany Day“ im Rahmen der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart verliehen wurde, stützt sich auf die Ergebnisse der Studienreihe Destination Brand, die im Auftrag des Tourismusberatungsunternehmens inspektour durchgeführt wird und Profileigenschaften deutscher Reiseziele beurteilen lässt. Deutschlandweit wurden dafür Einschätzungen und Bewertungen von mehr als 17.000 Personen im Alter zwischen 14 und 74 Jahren erhoben. In der Kategorie „Gastfreundlichkeit“ belegte die Ostsee dabei den ersten Platz: Insgesamt 63 Prozent der Befragten bestätigten der Küstenregion diese Eigenschaft. Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, nahm die Auszeichnung stellvertretend für das Bundesland entgegen.

 

Informationsveranstaltung „Unternehmensnachfolge optimal gestalten“

Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern stehen bis 2025 voraussichtlich rund 23.000 Unternehmen zur Nachfolge an. 

Da jedoch nicht jeder Betrieb in den Nachfolgeprozess eintritt, wird mit einer Größenordnung von rund 10.500 Firmen gerechnet, die zur Übergabe anstehen. 

Vor diesem Hintergrund organisiert die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern zusammen mit der IHK zu Rostock und der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern eine Veranstaltung in Vorpommern, um Unternehmer/innen und potenzielle Nachfolger für die organisatorischen, betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerrechtlichen Aspekte einer Unternehmensübergabe zu sensibilisieren.

Nachdem der geplante Termin im Dezember 2017 kurzfristig abgesagt werden musste, findet diese Veranstaltung nun am

Donnerstag, den 01.02.2018 von 16.00 – 18.00 Uhr im Golfpark Strelasund in der Gemeinde Süderholz / Ortsteil Kaschow statt.

Im Anschluss stehen alle Referenten stehen für persönliche Gespräch zur Verfügung.

Alle Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen bitte formlos an: kuba@invest-in-vorpommern.de.

Onlineauftritt von Rügen in neuem Design

Onlineauftritt von Rügen in neuem Design

Moderner, aufgeräumter und emotionaler stellt sich Deutschlands größte Insel ab sofort seinen Besuchern im weltweiten Netz vor - mit neuem Design, innovativer Technik und besserer Benutzerfreundlichkeit. Angelehnt an die Trends von modernen Onlineauftritten hat die TZR mit Unterstützung der Baltic Project GmbH die Seite ruegen.de komplett überarbeitet. Insbesondere die Weiterentwicklung von digitalen Medien hat eine Überarbeitung der alten Seite dringend notwendig gemacht. „Im Fokus des Website-Relaunchs stand vor allem die intelligente Benutzerführung, ein heutiger Standard bei Internetseiten“, erläutert Jens Koch, IT-Verantwortlicher der TZR. „Wichtig sind uns auch eine schnelle Ladegeschwindigkeit und hohe Anwenderfreundlichkeit. Und natürlich, dass die Informationen ebenso einfach mobil auf dem Handy oder Tablet angezeigt werden können“, ergänzt er.

Hier geht es zur Website www.ruegen.de.

Vorsicht an der Kreideküste Rügens

Vorsicht an der Kreideküste Rügens

Aufgrund der starken Niederschläge in den letzten Wochen kam es bereits zu zwei größeren Kliffabbrüchen zwischen Sassnitz und dem Königstuhl. Bitte informieren Sie Ihre Gäste über die bestehenden Gefahren.

Wanderer sollten sich unbedingt an die vorgeschriebenen Wege und an die Gebotsschilder halten. Es besteht Lebensgefahr! 

Weiteres erfahren Sie hier.

IHK-Beratung für Unternehmer am 12. Januar

Unternehmern und Existenzgründern bietet die Industrie- und Handelskammer zu Rostock am Freitag, 12. Januar, in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr ein kostenloses Gespräch mit Karsten Liefländer, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Stralsund im Landratsamt (Störtebekerstraße 30, 4. Etage, Raum 450) an. Termine können unter 0381/338810 vereinbart werden.

Ausbildung zum Kirchenführer

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland informiert über die neue Ausbildung für Kirchenführer und Kirchenführerinnen „Kirchen verstehen und zugänglich machen“. Die Teilnehmenden erwerben grundlegendes Sachwissen zum Kirchenraum und seinen Ausstattungsstücken und lernen, lebendige und teilnehmerorientierte Führungen zu gestalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Außergewöhnlicher Strandkorb gesucht!

Außergewöhnlicher Strandkorb gesucht!

Rügen sucht den ältesten, verrücktesten, schönsten oder außergewöhnlichsten Strandkorb der Insel zur Präsentation auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin Anfang März 2018.

Wer einen solchen Strandkorb besitzt oder jemanden kennt, der jemanden kennt, der einen hat, bitte kurzfristig bei der Tourismuszentrale Rügen melden!

Schreiben Sie gern eine E-Mail an geschaeftsfuehrung@ruegen.de oder rufen Sie an 03838/8077-40.

 

Seminare im Januar- ausgebucht!

Seminare im Januar- ausgebucht!

Am 29.01.2018 finden in Putbus zwei praxisnahe Seminare rund um das Thema Social Media und Suchmaschinen-Optimierung für Websites statt.

Machen Sie sich fit für das world wide web.

 Lesen Sie mehr ...

Umleitungsempfehlung A 20 bei Tribsees für die Feiertage

Umleitungsempfehlung A 20 bei Tribsees für die Feiertage

Viele Urlauber machen sich zu den Feiertagen und zum Jahreswechsel auf den Weg nach Rügen. Trotz A-20 Vollsperrung im Bereich Tribsees kommen Rügen-Liebhaber gut auf die Insel. Bitte beachten Sie Folgendes und geben diese Informationen gern an Ihre Gäste weiter:

Lesen Sie mehr ...

Tourismustag 2017 - So war's!

Tourismustag 2017 - So war's!

Unter dem Motto Innehalten. Zusammenkommen. Inspirieren. trafen sich am 10. November 2017 mehr als 100 Touristiker und Interessierte bei Bauer Lange in Lieschow zum jährlich stattfindenden Tourismustag der Insel Rügen.

 Lesen Sie mehr ...